Informationen und Erfahrungen zu Liberty VPN


Liberty VPN Liberty VPN ist ein 2009 gegründeter VPN-Anbieter aus den USA. Leider sind auf der Webseite fast überhaupt keine Informationen über die Betreiber zu finden, sodass man als Kunde nicht so einfach herausfinden kann, mit wem man es zu tun hat und wie zuverlässig der angebotene Service ist. Erfreulicherweise laufen die Abrechnungen und Zahlungen jedoch komplett über Plimus.com, einen großen eCommerce Handling Anbieter. Dort kann man seinen Liberty VPN Account auch ganz einfach per Klick k√ľndigen, sodass zumindest in finanzieller Hinsicht nichts zu befürchten ist.

Laut den Geschäftsbedingungen von Liberty VPN sind P2P und Torrent Downloads sowie sämtliche illegalen Aktivitäten verboten und können zur Sperrung des Accounts führen. Als Protokolle stehen PPTP, L2TP/IPSEC, SSTP und OpenVPN zur Auswahl. Erstaunlicherweise werden auf der Startseite von Liberty VPN verschiedene "Länder-Pakete" angeboten, die mit 19,99 US$ teurer sind als das All-In-One Paket mit allen VPN-Servern in 7 Ländern für 14,99 US$ pro Monat. Persönlich würde ich aus diesen Gründen und wegen des vergleichsweise teuren Preises anderen VPN-Anbieter den Vorzug geben.

Anzahl und Länder der VPN-Server von Liberty VPN

Liberty VPN bietet aktuell VPN-Server in 7 Ländern:

Deutschland USA England Kanada Niederlande Hong Kong Singapur

Preise und Rabatte von Liberty VPN

  • -> 1 Monat All-In-One VPN: 14,99 US$
  • -> 3 Monate All-In-One VPN: 37,99 US$ (12,66 US$ pro Monat)
  • -> 6 Monate All-In-One VPN: 67,99 US$ (11,33 US$ pro Monat)
  • -> 12 Monate All-In-One VPN: 107,99 US$ (8,99 US$ pro Monat)

Geld-Zurück-Garantie von Liberty VPN

Liberty VPN bietet eine Geld-Zurück-Garantie mit voller Rückerstattung des Kaufpreises in den ersten 3 Tagen nach Bestellung des VPN-Accounts an, falls das verbrauchte Übertragungsvolumen 50 MB noch nicht überschritten hat.

Social-Media-Accounts von Liberty VPN

Facebook

Liberty VPN Logo

Erfahrungen, Nutzermeinungen und Kundenbewertungen zu Liberty VPN

comments powered by Disqus