Informationen zur Internetzensur und wie man sie umgeht

Die folgenden Videos und Dokumentationen behandeln alle das Thema "Internetzensur" und zeigen, welche Länder und Regierungen den Internetzugriff kontrollieren oder zensieren. Erstaunlicherweise ist die Liste dieser Länder nicht nur auf China, Nord-Korea, Ägypten, den Iran oder die Emirate beschränkt, sondern beinhaltet beispielsweise auch Frankreich, England und Australien! Interessant ist natürlich auch, wie die Internetzensur technisch bewerkstelligt wird und wie man sie umgehen kann. ;-)

3sat Dokumentation: "Netzsperren weltweit"

Dieser 4:36 minütige Beitrag der 3sat Sendung "neues" vom 11.10.2009 zeigt, welche Länder bereits das Internet zensieren und dass selbst demokratische Staaten Sperrtechnologien einsetzen.

3sat Dokumentation: "Internetzensur - Ein Zukunftsszenario"

Dieser 4:40 minütige Beitrag der 3sat Sendung "neues" vom 11.10.2009 entwickelt zusammen mit den Autoren Iljia Trojanow und Juli Zeh mögliche Zukunftsszenarien zur Internetzensur. Das Buch der Schriftsteller über staatliche Ɯberwachung trägt den Titel: "Angriff auf die Freiheit".

3sat Neues: "Internetzensur in Frankreich"

Dieser 5:12 minütige Beitrag der 3sat Sendung "neues" vom 11.10.2009 versucht die Frage zu beantworten, ob das "Hadopi"-Gesetz der Anfang vom Ende demokratischer Grundrechte wie Meinungs- und Informationsfreiheit ist. Nach dem "Hadopi"-Gesetz sollen Internetnutzer, die sich dreimal beim illegalen Herunterladen aus dem Internet erwischen lassen, durch einen Richterbeschluss mit hohen Bußgeldern und sogar Gefängnis bestraft werden. Selbst wer persönlich keine strafbaren Handlungen ausführt, sondern nur seinen Netzzugang zur Verfügung stellt, kann verurteilt werden. Laut Kritikern ist das ein Eingriff in die demokratischen Grundrechte, die Sozialisten wollen daher vor dem Verfassungsrat entsprechend klagen.

Links mit weiteren Informationen

Weitere aktuelle Informationen zur weltweiten Zensur des Internets finden sich auf folgenden Webseiten:

Die OpenNet Initiative (ONI) hat es sich zur Aufgabe gemacht Internetüberwachungs- und Zensurmaßnahmen zu identifizieren und zu dokumentieren, um sie einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen sowie Dialoge darüber zu fördern. Auf ihrer Webseite finden sich detaillierte Informationen zu aktuellem Stand und Hintergrund der Internetzensur in allen betroffenen Ländern rund um den Globus.

Auch die Electronic Frontier Foundation (EFF) informiert über Internetzensur, hat aber insgesamt noch einen größeren Rahmen, der alle elektronischen und digitalen Technologien sowie Redefreiheit, Datenschutz und Bürgerrechte umfasst.

Freedom House hat sich dem Ausbau der Freiheit (und Demokratie) auf der ganzen Welt verschrieben, dazu gehören natürlich auch Freiheit der Meinungsäußerung, Versammlungsfreiheit, Glaubensfreiheit, usw. 1941 als unabhängige Watchdog-Organisation gegründet, will Freedom House die Freiheit durch eine Kombination von Analyse, Fürsprache und Handlungen fördern.



Was Andere gerade dazu sagen